Kunst- und Kulturstiftung

Kunstwettbewerb TRAUM für Jugendliche
Die Kunst- und Kulturstiftung hat sich die Förderung von Kunst und Kultur im Stadtgebiet zur Aufgabe gemacht. Insbesondere junge Talente liegen der Stiftung am Herzen. Daher schrieb die Kunst- und Kulturstiftung Georgsmarienhütte bereits zum 6. Mal einen Kunstwettbewerb nur für Jugendliche im Alter von 14 – 19 Jahren aus. Junge Menschen aus Georgsmarienhütte waren aufgefordert, sich mit dem Thema „Traum“ zu beschäftigen. Die Technik konnte frei gewählt werden, eine Jury aus Fachleuten wählte die Preisträgerinnen und Preisträger aus.

Am 16. Oktober 2017 war es dann so weit: In Anwesenheit von Familienmitgliedern, Freunden und Lehrern wurden im Rathaus Georgsmarienhütte neun Jugendliche für ihre kreativen "Traumarbeiten" ausgezeichnet. Dabei galt es nicht nur, verspielt-träumerische Bilder zu würdigen, sondern auch Impressionen, die von Sorge, Angst oder Beklemmung zeugten.

Die Siegerin (1. Preisträgerin) des Wettbewerbs, Tanja Korte vom Gymnasium Oesede, die eine schlafende Frau vor dem Hintergrund einer Traumwelt zeigte, die sich im Bildverlauf vom Guten zum Negativen wandelt, fasste dies in folgende Worte: "Ich möchte damit aussagen, dass man vielen Leuten Kummer und Probleme nicht direkt ansehen kann und man häufig vorschnell Urteile über andere fällt." Unter großem Applaus nahm Tanja Korte ihr Preisgeld von 200 Euro entgegen.
Die beiden zweiten Plätze des Wettbewerbs (jeweils 150 Euro Preisgeld) belegten Julian Wilms und Maria Avgoustina von der Realschule Georgsmarienhütte. Sechs weitere Schüler/innen freuten sich über ihre Ehrenurkunden und jeweils 50 Euro Preisgeld: Julie Schriever, Chantal Posny, Pervin Koyco, Marleen Meyer, Alina Konersmann, Dan Fischer.

Bis Ende Oktober 2017 waren die preisgekrönten Arbeiten im Rathaus der Stadt Georgsmarienhütte zu besichtigen.

Aktuelles